Gastprofessur an der Universität Zürich – 2005-2010

Dezember 1, 2010

Im Zeitraum vom
WS 2005/06 bis Herbstsemester 2009
einschließlich nahm ich eine Gastprofessur am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Zürich in der Funktion des interimistischen Leiters des Studienbereiches II (Gesellschaftliche und soziale Dimensionen) wahr. Dies im Zusammenhang mit dem Aufbau dieses Instituts, in das sich das ehemalige “Institut für Sonderpädagogik (ISP)”, an dem ich noch meinen Dienst angetreten habe, integrierte. Das ISP geht auf die erste Professur an einer europäischen Universität in Sachen Heilpädagogik zurück, die Heinrich Hanselmann 1931 an der Universität Zürich übernommen hatte.
Ein kurzes Referat anlässlich eines kleinen Festaktes zum Übergang in das neue Institut – ein integratives, das die Sonderpädagogik bis hin zur Gymnasialpädagogik umfasst – geht auf diese Zusammenhänge ein. Die Bedeutung eines solchen integrativen Universitätsinstituts scheint mir bis heute hinsichtlich seiner Bedeutung und auch der Möglichkeiten, synergetischen Forschens und Lehrens noch weit unterschätzt.
Hier das Referat “Vier Jahre Gastprofessur am Institut für Sonderpädagogik an der Univ. Zürich” (es wurden schließlich fünf Jahre) zum Download